Grundschule Oberlauchringen

...Schule mit Herz

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Projekte und Veranstaltungen
Projekte und Veranstaltungen

2018-19 Erfolgreiche Teilnahme der GSOL am Känguru Mathematik-Wettbewerb

© Grundschule Oberlauchringen

Organisiert von Lehrerin Christina Liske nahmen auch in diesem Jahr wieder Schülerinnen und Schüler aus den Klasse 3 und 4 freiwillig am Deutschlandweit ausgeschriebenen Känguru-Wettbewerb teil. Rund 11.700 Schulen, davon über 320.000 Kinder der dritten und vierten Klasse, nahmen in diesem Jahr Deutschland weit an dem vom gemeinnützigen Verein "Mathematikwettbewerb Känguru e.V." mit Sitz an der Humboldt-Universität in Berlin für die dritte und vierte Klassenstufe als Multiple-Choice ausgerichteten Wettbewerb teil. Weltweit findet dieser Tag immer am dritten Donnerstag im März statt. In Deutschland seit 1995.  So sind jedes Jahr über 6 Millionen Teilnehmer in 70 Ländern der Erde daran beteiligt. Gleich mehrere Preise gingen dabei in diesem Jahr an die Grundschule Oberlauchringen. Neben einer Urkunde gab es für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Knobelwürfel. Als Hauptpreis erhielten zwei Kinder jeweils ein mathematisches Knobelspiel.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 28. Mai 2019 um 09:10 Uhr
 

2018-19 Zertifizierung für die GSOL

© Grundschule Oberlauchringen

Verstärkt und Lehrplankonform war in diesem Schuljahr das Thema Gesundheit im Focus des Jahresprogrammes an der Grundschule Oberlauchringen. Nicht nur dass das komplette Kollegium an zwei langen Nachmittagen im Rahmen eines Pädagogischen Tages an einer vorbereitenden Fortbildung zum Thema "Komm mit in das gesunde Boot" der Universität Ulm teilnahm, auch zahlreiche Aktionen und Unterrichtseinheiten rund um die Gesundheit wurden im Laufe des Schuljahres bereits in vielfältiger Form umgesetzt. Dazu gehören neben dem neu installierten Trinkbrunnen, den der Förderverein der Grundschule Oberlauchringen finanziert hat, auch ein breites Angebot an gemeinsamen Kochen und Essen mit Zutaten aus dem Schulgarten, Bewegungsspiele in der Pause oder sportlichen Bewegungsprojekten. Gerade Bewegungsarmut, ungesunde Ernährung, hoher Medienkonsum und Übergewicht sind gesundheitliche Risikofaktoren unserer Gesellschaft, die bereits Notwendige Präventionsmaßnahmen im Kindesalter erforderlich machen. Vor diesem Hintergrund hatte die Baden-Württemberg Stiftung im Jahr 2006 das Programm "Komm mit in das gesunde Boot" ins Leben gerufen, deren wissenschaftliche Begleitung durch die Universität Ulm erfolgt. Bereits über 500 Grundschulen in ganz Baden-Württemberg sind mit an der Umsetzung des Gesundheitsförderprogramms beteiligt. Und nun auch die Grundschule Oberlauchringen. Das nun der Grundschule Oberlauchringen zugesprochene Zertifikat bestärkt das Kollegium sich im Bereich der Gesundheitsförderung auch weiterhin aktiv zu beteiligen. Die Zertifizierung gilt zunächst für drei Jahre. Danach ist eine Rezertifizierung und eine erneute Prüfung der Kriterien der "Gesunde Boot - Schule" erforderlich. Die Zertifizierung durch das Universitätsklinikum Ulm und der Baden-Württemberg Stiftung erfolgte zum 17. Mai 2019.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 23. Mai 2019 um 15:09 Uhr
 

2018-19 Workshop mit dem SWR, Planet Schule und dem Südkurier

© Grundschule Oberlauchringen

Zu einem besonderen Workshop des Südkurier in Zusammenarbeit mit Planet Schule und dem SWR im Südkurier Medienhaus in Konstanz waren Lilli, Freya, Max und Tristan aus der 3.und 4. Klasse mit Lehrerin Christina Liske, nach einem Bewerbungsauswahlverfahren, eingeladen. Zusammen mit Kindern aus fünf weiteren Grundschulen vom Bodensee durften sie die Figuren der vom SWR produzierten KIKA-Animationsserie "Arthur und die Freunde der Tafelrunde" genauer unter die Lupe nehmen.

"Wie sieht ein echter Medienheld aus?", war zunächst das Thema in Gruppen. Mädchen und Jungs hatten hier verschiedene Meinungen, waren sich aber einig, dass ein Held nicht perfekt sein muss, um Kindern zu gefallen. Zu Ausschnitten der Serie durften die Kinder dann erzählen, was Ihnen gefällt und an welchen Stellen sie etwas verbessern würden.

Der für die Serie verantwortliche Redakteur, Benjamin Manns, vom SWR war vor Ort, so dass die Meinung der Kinder auch in die weiteren Folgen der Serie mit einfließen wird.

Außerdem konnten die Kinder vom "Macher" der Serie erfahren, wie ein Trickfilm vom ersten Entwurf bis zum fertigen Film entsteht und wie zum Beispiel ein spezielles Computerprogramm Trickfiguren "baut", bei denen der Gesichtsausdruck per Mausklick verändert werden kann.

Alles wurde von einem Kamerateam des SWR aufgezeichnet und soll demnächst in einer Vorsendung zum Film gesendet werden.

Es war für alle ein lehrreicher und interessanter Tag, der sicher noch lange in Erinnerung bleiben und auch im Unterricht in der Unterrichtseinheit „Medien“ mit einfließen wird.

 

 

Hier der Link zum Film:

https://www.suedkurier.de/ueberregional/baden-wuerttemberg/Profi-Tipps-fuer-Nachwuchs-Filmkritiker-Klasse-Projekt-bietet-exklusiven-Einblick-in-neue-Animationsserie;art417930,10117874



© Grundschule Oberlauchringen

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 22. April 2019 um 10:00 Uhr
 

2018-19 Kinotag

© Grundschule Oberlauchringen

Gemeinsam ins Kino war für fast alle Schülerinnen und Schüler bei der diesjährigen Schulkinowoche angesagt. Und so sahen die Kinder der Klassen 1, 3 und 4 gemeinsam die Neuverfilmung des Kinderbuches "Heidi" der Schweizer Autorin Johanna Spyri (1827 - 1901). Hin und zurück ging es mit dem Zug. Auch schon ein schönes Gemeinschaftserlebnis. Und die Klasse 2 hatte ihren eigenen Kinotag in der Schule und dies ganz für sich alleine. Ebenfalls eine schöne Erfahrung für alle.

 


JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL